Teil 7: Der Kaufvertrag und die Abwicklung des Kaufvertrages durch den Notar.

Teil 6: Die Finanzierung der Immobilie
22. Juni 2014
Was tun Makler? – Was kostet der Service?
3. Juli 2014

Teil 7: Der Kaufvertrag und die Abwicklung des Kaufvertrages durch den Notar.

Teil 7: Der Kaufvertrag und die Abwicklung des Kaufvertrages durch den Notar.

Serie: Wie läuft ein Immobilienkauf ab?

Familie Berger hat sich entschieden das Wohnhaus in der Gartenstraße zu erwerben.
Als nächstes ist es erforderlich, dass die Käufer eine Bestätigung der Bank vorlegen, dass die Zahlung des Kaufpreises gesichert ist.
Sind die Konditionen des Kaufvertrages wie z.B. die Höhe des Kaufpreises, die Kaufpreisfälligkeit und der Übergang des Eigentums mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf zur Durchsicht.
Zur Beurkundung treffen sich die Vertragsparteien beim Notar. Der Notar benötigt für die Verbriefung die gültigen Personalausweise sowie die Steueridentifikationsnummern der beteiligten Personen.

Bei der Verbriefung liest der Notar den gesamten Kaufvertrag laut vor und erläutert den Inhalt des Vertrages. Änderungen und Zusätze sind jetzt noch jederzeit möglich. Am Ende wird der Kaufvertrag von den Vertragsparteien unterschrieben.

Die Abwicklung des Kaufvertrages durch den Notar

  1. Nach der Beurkundung verschickt der Notar die Vertragsabschriften an Verkäufer, Käufer, Finanzamt, etwaige Genehmigungsstellen, sowie an die Bank des Käufers, falls der Kaufpreis finanziert wird.
  2. Beim Grundbuchamt wird die Auflassungsvormerkung zur Eintragung beantragt. Die „Auflassung“ ist die Eintragung eines neuen Eigentümers im Grundbuch. Es handelt sich um eine vorübergehende Eintragung, die den bevorstehenden Eigentumserwerb des Käufers sichert. Jeder der das Grundbuch einsieht kann erkennen, dass die Immobilie bereits beurkundet wurde.
  3. Falls Belastungen auf dem Kaufobjekt eingetragen sind, holt der Notar bei den Banken oder sonstigen Gläubigern die Löschungsbewilligung für die Belastungen ein. Wenn die Auflassungsvormerkung eingetragen ist, die Löschung der etwaigen Belastungen gesichert und eventuell sonstige Fälligkeitsvoraussetzungen erfüllt sind (z.B. erforderliche Genehmigungen), teilt der Notar den Vertragsparteien das Vorliegen dieser Voraussetzungen mit, von denen die Kaufpreisfälligkeit abhängt. Bis zur Aufforderung der Kaufpreiszahlung vergehen in der Regel 4-6 Wochen.
  4. Nach Zahlung muss der Verkäufer dem Notar unverzüglich den Eingang des Kaufpreises bestätigen. Sind Grundpfandrechte des Verkäufers mit dem Kaufpreis wegzufertigen, ist der von der Verkäufer-Bank geforderte Betrag direkt an diese zu überweisen.
  5. Falls der Käufer den Kaufpreis finanziert, muss er seine Bank von der Kaufpreisfälligkeit rechtzeitig verständigen. Diese wird dann den Kaufpreis an den Verkäufer überweisen bzw. an die Gläubiger von zu löschenden Belastungen.
  6. Das Finanzamt schickt dem Käufer den Grunderwerbsteuerbescheid (3,5 % des Kaufpreises). Nach Zahlung an das Finanzamt schickt dieses die steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung an den Notar.
  7. Der Notar schickt nach Kaufpreiszahlung dem Grundbuchamt alle Unterlagen zur Eigentumsumschreibung auf den Käufer. Jetzt wird die endgültige Umschreibung im Grundbuch vollzogen.
  8. Nach erfolgter Eigentumsumschreibung erhalten die Vertragsparteien eine entsprechende Vollzugsmittelung, die von den Parteien geprüft werden sollte.
  9. Die Grundbuchgebühren werden von der Oberjustizkasse in Rechnung gestellt.

 

79 Comments

  1. Danke für die Tipps, wie man einen Kaufvertrag abwickelt. Mein Onkel ist Notar und hat mit vielen Kaufverträgen zu tun. Inbesondere hat er mit Kaufverträgen von Grundstücken und Immobilien zu tun. Gibt es einen anderen Bereich, in dem es viele notariell beurkundete Kaufverträge gibt?

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar. Es gibt Situationen im Leben, die nicht nur persönlich bedeutsam sind, sondern auch rechtlich. Etwa, wenn man sich entschließt eine Immobilie zu kaufen, eine Gesellschaft zu gründen, Nachfolgeregelungen für den Tod zu treffen oder einen Ehevertrag zu schließen. Solche Rechtsgeschäfte haben eine große rechtliche Tragweite für alle Beteiligten – sowohl heute als auch in Zukunft. Aus diesem Grund schreibt das Gesetz für bedeutsame Rechtsgeschäfte die Mitwirkung eines Notars vor.

  2. helga sagt:

    Danke für die fachlichen Tipps! Eine Kleinigkeit noch: wenn die eine Vertragspartei den Rücksprung eingeht, soll der auch im Vertrag geregelt werden. Wenn es wie beim Freund um ein Bürooffice läuft, dann fällt es nicht so leicht, das ganze Personal zurückzuziehen, insbesondere in knapper Zeit. Ein guter Rat vermögt doch viel und kostet doch wenig! Danke!

  3. Thomas sagt:

    Mein Bruder plant ein Wohnhaus zu erwerben.
    Jetzt braucht er eine Bestätigung der Bank, dass die Zahlung des Kaufpreises gesichert ist. Nachdem alle Konditionen des Kaufvertrages mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt sind, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden.

  4. Emma sagt:

    Muss ich mich bei der Abwicklung eines Kaufvertrages selbst um ein Notariat kümmern oder wird mir der Bereitgestellt? Wohin kann ich mich wenden, wenn ich mit meinem nicht zufrieden bin. Gibt es eine Möglichkeit festzustellen, ob es harmoniert oder nicht?

    • Danke für den Kommentar. Wir arbeiten immer mit dem jeweiligen Notariat zusammen, das sich in dem Bereich der zu veräußernden Immobilie befindet. Man ist aber bei der Wahl des Notariats vollkommen frei. Wir würden empfehlenm, bei einem persönlichen Gespräch zu klären, ob eine Zusammenarbeit harmonieren würde.

  5. Meine Großeltern sind verstorben und wir wollen das Vererbte Haus verkaufen. Bisher waren wir noch nie auf dieser Seite eines Hauskaufes/Verkaufes. Danke für die Auflistung der einzelnen Schritte!

    • Danke für den Kommentar. Die meisten Verkäufer tätigen im Leben nur ein bis zweimal einen Immobilienverkauf. Sich über den Ablauf eines Immobilienverkaufs vorab eingehend zu informieren ist ratsam. Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass ein Immobilienverkauf auch mit Risiken verbunden sein kann. Es sprechen viele Argumente dafür einen Fachmann mit dem Immobilienverkauf zu beauftragen. Unser Rat: Sparen Sie nicht an falscher Stelle, denn die Kosten für einen Fachmann haben sich schnell amortisiert.

  6. Vielen Dank für den interessanten Punkteplan zu der Abwicklung von Kaufverträgen. Ich würde auch gerne bald eine Immobilie kaufen. Ich habe jedoch noch etwas Respekt vor dem ganzen Prozess und will mich erstmal einlesen.

    • Danke für den Kommentar. Die meisten Käufer tätigen im Leben nur ein bis zweimal einen Immobilienkauf. Sich über den Ablauf eines Immobilienkaufs vorab eingehend zu informieren ist ratsam. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.

  7. Toni Krause sagt:

    Vielen Dank für den Artikel zum Ablauf eines Kaufvertrags mit einem Notar. Dass ein Notar in allen Schritten von Abwicklung des Vertrags und Finanzierung eingebunden ist, war mir nicht bewusst. Ich möchte demnächst ein Haus für meine Familie kaufen und wir waren uns nicht sicher, wie stark abhängig der Kaufvertrag von einem Notar ist.

  8. Neeltje sagt:

    Was genau bedeutet der Begriff Auflassungsvormerkung denn im Kontext vom Immobilienkauf beim Notar? Heißt das einfach, dass Verbindlichkeiten bei der Bank gelöscht wurden? Ich informiere mich gerade im Internet zu den Voraussetzungen und dem Ablauf beim Hauskauf, aber so ganz durchdrungen habe ich die Materie augenscheinlich noch nicht.

  9. Meine Mama möchte sein Haus verkaufen und wir finden, dass Ihr Beitrag sehr hilfreich ist. Wer könnte den Notar beauftragen? Könnte meine Mutter beschließen, das Haus nur in bar und nicht über die Finanzierung zu verkaufen?

  10. Ich möchte mir mit meinem Mann ein Haus kaufen. Wir stehen kurz davor die Einzelheiten zu klären und an einen Notar weiterzuleiten. Danke für den Tipp, eine Kopie vom Kaufvertrag der Immobilie vorab zur Durchsicht anzufragen.

  11. Kyra Voight sagt:

    Ich möchte gerne ein Haus kaufen, da die aktuelle Wohnung für meine Frau und Kinder zu klein ist. Es ist ratsam, Sie rechtzeitig zu informieren. Diese Art von Artikeln helfen mir dabei. Kann man auch ohne Notar einen Hauskauf vollziehen?

  12. Sven Bucher sagt:

    Ich werde demnächst einen Kaufvertrag aufsetzen lassen um eine Wohnung zu kaufen. Ich wollte mich vorab über die Vorgehensweise beim Notar informieren. Ich bin beruhigt, dass die Zustellung an die nötigen Behörden und das Wahren der Formalitäten zu den Aufgaben des Notars zählt, da ich ansonsten damit ziemlich überfordert wäre. Vielen Dank für Ihre Ausführungen hierzu.

  13. Ich würde niemals einen Kaufvertrag ohne einen Notar oder Anwalt abschließen. Eine Freundin von mir hat ein Auto ohne Kaufvertrag gekauft um am Ende nur Probleme deswegen gehabt. Ein Notar hätte sich darum kümmern können und ihr einiges an Kosten und Zeit gespart.

  14. Rüdiger Tank sagt:

    Hallo, muss eine Finanzierungsbestätigung beim Notar vorliegen?

  15. Gut uz wissen, was alles vor dem Besuch beim Notar geklärt werden muss. Ich will nächstes Jahr meine erste Immobilie erwerben. Mit Ihren Tipps sollte nichts schief gehen, vielen Dank!

  16. Florian sagt:

    Gut zu wissen, dass man bei der Beurkundung beim Notar die gültigen Personalausweise sowie die Steueridentifikationsnummern benötigt. Ich werde das im Kopf behalten. Ich würde gerne bald eine Immobilie kaufen. Dein Beitrag hat mir diesbezüglich einen guten Überblick angeboten. Danke!

  17. Janina sagt:

    Mein Mann und ich haben im Januar den Notartermin für unsere erste Immobilie. Es handelt sich um einen innerfamiliären Verkauf (von Oma zu Enkel). Vielen herzlichen Dank für diesen Blogbeitrag, er ist sehr hilfreich! Schöne Grüße aus Karlsruhe

  18. Gretl sagt:

    Interessant, dass bei Kaufverträgen noch die Grunderwerbssteuer an das Finanzamt geschickt werden muss. Ein komplizierter Vorgang. Vielleicht kann mich mein Notar oder Makler noch ein wenig in dieser Hinsicht beraten.

  19. Meine Frau und ich möchten endlich eine Immobilie kaufen. Wir wissen, wie wichtig es ist, sich richtig zu informieren. Daher wollen wir auch wissen, wie ein Immobilienkauf genau abläuft. Gut zu wissen, dass zur Aufforderung der Kaufpreiszahlung, ungefähr vier bis sechs Wochen vergehen.

  20. Ich würde immer einen Kaufvertrag über einen Notar oder einen Anwalt abschließen. Besonders, wenn der Kauf mit solch einer Hohen Summer verbunden ist. Es ist auch ein wirklich wichtiger Punkt, dass man nach dem Unterschreiben nicht noch mal was ändern kann.

  21. Ulrike sagt:

    Eine Freundin von mir will jetzt ihre Wohnung verkaufen, weil sie eine andere von ihrer Mutter geerbt hat. Sie sucht gerade einen Experten, der mit ihr den Kaufvertrag abwickeln kann. Danach ist dann wirklich alles geregelt und ihr kann nichts mehr im Wege stehen!

  22. Manfred sagt:

    Meine Erfahrung ist, dass es sehr wichtig ist, dass man eine/n NotarIn findet, die/der sich Zeit nimmt und einem persönlich auch sympathisch ist. Eine Immobilie kauft man ja meist nur ein mal im Leben, da ist es von großer Bedeutung, dass man den Kaufvertrag auch versteht und einem die einzelnen Klauseln erklärt werden. Danke für Ihr anschauliches Beispiel, Frau Altmannsperger!

  23. Mein Haus möchte ich selber verkaufen. Das bedeutet, dass ich auch einen Kaufvertrages aufsetzen muss. Natürlich werde ich das nicht alleine machen. man braucht ja eine Beurkundung von einem Notar.

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar – Sind die Konditionen des Kaufvertrages wie z.B. die Höhe des Kaufpreises, die Kaufpreisfälligkeit und der Übergang des Eigentums mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf zur Durchsicht.Bei der Wahl des Notariats ist man flexibel.

  24. Meine Schwester möchte ein Haus bald kaufen, aber sie möchte zuerst mehr über den Prozess lernen. Sie möchte besonders wissen, wie lange es dauert. Es ist deswegen gut zu wissen, dass es 4-6 Wochen nach der Notartermin wird, bis der Kaufpreis bezahlt werden muss.

  25. Danke für die hilfreichen Tipps. Mein Bruder möchte ein Haus kaufen. Deswegen ist es hilfreich zu wissen, was er zum Notartermin bringen soll und wie den Prozess laufen wird. Ich werde ihm diesen Beitrag schicken, sodass er sich gut informieren kann.

  26. Anna sagt:

    Danke für die Erklärung, was es mit „Auflassung“ auf sich hat. Mein Notar-Termin ist in einer Woche und ich kann es noch gar nicht glauben, bald ein Häuschen mein Eigen nennen zu können.

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar – Beim Grundbuchamt wird die Auflassungsvormerkung zur Eintragung beantragt. Die „Auflassung“ ist die Eintragung eines neuen Eigentümers im Grundbuch. Es handelt sich um eine vorübergehende Eintragung, die den bevorstehenden Eigentumserwerb des Käufers sichert.

  27. Hanna Adams sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Kaufverträge. Mein Onkel hat die Kaufverträge für seine Immobilien erstellen lassen und wartet jetzt nur noch auf den Notartermin. Gut zu wissen, dass man für diesen Termin den Personalausweis und die Steueridentifikationsnummer beider Parteien benötigt.

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar. Sind die Konditionen des Kaufvertrages wie z.B. die Höhe des Kaufpreises, die Kaufpreisfälligkeit und der Übergang des Eigentums mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf zur Durchsicht. Die gültigen Personalausweise sowie die Steueridentifikationsnummern werden für den Termin beim Notar benötigt.

  28. Noah sagt:

    Wir möchten ein Haus kaufen. Es wichtig, sich mit dem Vertrag auszukennen. Klar, das Haus muss im Vertrag beschrieben werden. Was macht man aber, wenn die Beschreibung nicht stimmt?

  29. Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Kaufvertrag durch den Notar abwickeln lassen. Mein Onkel möchte eine Immobilie kaufen und hat sich gefragt, wie der Kaufvorgang abläuft. Gut zu wissen, dass der Verkäufer verpflichtet ist, den Notar über den Zahlungseingang zu informieren.

  30. Karla Meier sagt:

    Meine Mutter möchte gerne demnächst ein Haus kaufen und hat sich nun gefragt, wie die Abwicklung des Kaufvertrags verläuft. Gut zu wissen, dass der Notar nach der Beurkundung die Vertragsabschriften an meine Mama, den Verkäufer, die Genehmigungsstellen und an unsere Bank schickt. Es scheint insgesamt sehr viel über einen Notar, beziehungsweise einen Rechtsanwalt zu laufen. Ich nehme an, dass wir uns auf jeden Fall einen Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Kaufverträge suchen sollten.

  31. Marie Keller sagt:

    Mein Mann und ich möchten gerne in eine andere Stadt ziehen und unser Haus hier in Schlierbach verkaufen. Gut zu wissen, dass wir dringend einen Notar benötigen, welcher uns bei der Abwicklung des Kaufvertrages hilft. Schließlich treffen sich ja die Vertragsparteien zur Beurkundung beim Notar, welcher uns auch, nach der Zahlung, den Kaufpreis unverzüglich mitteilen muss.
    Es ist super, dass man mit dem Notar jemanden hat, der alles Formale für uns übernehmen kann, damit wir weniger gestresst sind!

    • Danke für Ihren Kommentar. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf zur Durchsicht.
      Zur Beurkundung treffen sich die Vertragsparteien beim Notar. Der Notar benötigt für die Verbriefung die gültigen Personalausweise sowie die Steueridentifikationsnummern der beteiligten Personen.

  32. Adrian Graur sagt:

    Wir wollen ein Haus kaufen und haben sogar paar gute Vorschläge gefunden. Vielen Dank für diesen Beitrag und ihre Erklärung, wie ein Kaufvertrag abgewickelt sein muss. Interessant zu wissen, dass die Grundbuchgebühren ganz am Ende in Rechnung gesellt werden.

  33. Paul Kersten sagt:

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Wir möchten umziehen und dementsprechend unser Eigenheim verkaufen. Toll, dass sie die Abwicklung des Kaufvertrags so detailliert beschrieben haben. Ich finde es z.B. gut zu wissen, dass der Verkäufer dem Notar unverzüglich den Eingang des Kaufpreises, nach Zahlung bestätigen muss. Da es doch einiges zu beachten gibt, würden wir uns gerne einen Fachmann für den Hausverkauf zur Hilfe holen. Schließlich wollen wir unser Haus im Bezirk Tulln in gute Hände verkaufen.

  34. Lucy sagt:

    Für viele Personen ist es sehr hilfreich, dass der Notar den Inhalt des Kaufvertrages noch einmal erläutert.
    Beim Erstellen eines Kaufvertrages ist es wichtig, dass der Käufer sowie der Verkäufer mit die genaue Bedeutung des Inhalts auch wirklich verstehen. Der Kaufvertrag enthält schließlich die Rechte und Pflichten, mit denen beide Beteiligten vertraut sein müssen.

    • Danke für den Kommentar. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf vom Notariat zur Durchsicht. So kann man sich im Vorfeld über den Inhalt eingehend über den Inhalt des Kaufvertrages informieren.

  35. Brücke sagt:

    Wir stecken mitten in der Abwicklung und haben den Notartermin hinter uns. Wie lange dauert es ungefähr bis zur Schlüsselübergabe? Damit wir einschätzen können, wann wir einziehen. Kann man den Prozess durch eine Bürgschaft beschleunigen? Wie würde der Prozess mit einer Bürgschaft aussehen? Vielen Dank für die sehr hilfreichen und verständlichen Tipps!

  36. Paul Kersten sagt:

    Vielen Dank für den tollen Beitrag. Sie haben recht, sind die Konditionen des Kaufvertrages wie z.B. die Höhe des Kaufpreises, die Kaufpreisfälligkeit und der Übergang des Eigentums mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden. Wir möchten ebenfalls ein Haus erwerben, sind aber mit dem Kaufvertrag noch nicht einverstanden. Wir möchten nun gerne einen Rechtsanwalt für die Errichtung von Kaufverträgen in der Südoststeiermark engagieren, der uns hierbei behilflich sein kann.

    • Vielen Dank für den Kommentar. Sind die Konditionen des Kaufvertrages wie z.B. die Höhe des Kaufpreises, die Kaufpreisfälligkeit und der Übergang des Eigentums mit dem Käufer und dem Verkäufer abgestimmt, können die notwendigen Daten an das zuständige Notariat zur Vorbereitung des Kaufvertrages weitergeleitet werden. Auf Wunsch erhalten die Vertragsparteien vorab einen Kaufvertragsentwurf zur Durchsicht.In manchen Fällen macht es Sinn einen Rechtsanwalt zu engagieren.

  37. Nina Hayder sagt:

    Ich habe einen Kaufvertrag unterschreiben. Interessant, dass bei einer Immobilie dieser von einem Notar beurkundet wird. Daher denke ich, muss dies bei mir noch nachgeholt werden.

  38. Nina Hayder sagt:

    Beim Kauf eines Hauses ist etwas schief gelaufen. Daher möchte ich nun einen Rechtsanwalt beauftragen. Interessant, dass der Notar auch die Belastungen eintragen lässt. Dies ist bei uns nicht geschehen.

  39. Nina Hayder sagt:

    Ich möchte eine Auf von einer Immobilienanlage machen. Gut zu lesen, dass nach der Beurkundung der Notar diese an alle nötigen Personen weiterschickt. Ich hoffe, dass wir bald etwas Passendes finden.

  40. Nina Hayder sagt:

    Wir möchten uns bald ein Haus kaufen. Daher möchten wir uns jetzt erste zu dem ganzen Prozedere informieren. Interessant, wie die Abwicklung beim Notar genau aussieht.

  41. Nina Hayder sagt:

    Eine Freundin von mir hat auch eine Immobilie gekauft. Leider hat sie nun eine Wohnung, die nicht der im Kaufvertrag entspricht. Daher sucht sie jetzt einen Rechtsanwalt. Eventuell hätte sie sich diesen Beitrag vor dem Kauf anschauen sollen, da er den Ablauf gut beschreibt.

  42. Mein Onkel ist derzeit auf der Suche nach einem Notar. Dabei ist es gut zu wissen, dass diese für die Abwicklung von Immobilienkäufen zuständig sind. Ich hoffe, dass er einen passenden Anbieter finden wird.

  43. Nina Hayder sagt:

    Wir haben eine Wohnung gekauft und möchten nun den Termin beim Notar beantragen. Gut zu wissen, dass man nach der Zahlung den Eingang des Kaufpreises bestätigen muss. Am besten lasse ich auch die Immobilienbewertung bestätigen.

  44. Vielen Dank für den Artikel! Nach langem Suchen haben wir nun endlich unser Traumhaus gefunden. Daher ist es gut zu wissen, wie die nächsten Schritte aussehen. Ich werde schonmal versuchen, einen guten und möglichst günstigen Notar für die Beurkundung zu finden.

    • Vielen Dank für Ihren Kommentar – bei uns in Deutschland betragen die Notarkosten ca. 1 % vom Kaufpreis. Es ist zu empfehlen, sich vor Beurkundung einen Kaufvertragsentwurf vom Notariat zukommen zu lassen um alle Inhalte vor dem Notartermin prüfen zu können.

  45. Nina Hayder sagt:

    Wir möchten unser Haus verkaufen. Dazu möchten wir eine Immobilienbewertung machen lassen. Gut zu wissen, dass der Vertrag durch den Notar beurkundet wird.

  46. Nina Hayder sagt:

    Wir möchten eine Immobilie kaufen. Gut zu wissen, dass der Notar nach der Beurkundung die Vertragsabschriften verschickt. Ich werde auch meinem Freund den Beitrag zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.